Escape – The Curse of the Temple

IMAG0359

Die aufregendsten und stressigsten zehn Minuten auf dieser Messe. Alle Spieler würfeln mit ihren fünf Würfeln gleichzeitig, um den Tempel zu erforschen und die Schätze zu heben, man ist ja schließlich Tempelräuber. Um Aktionen zu machen muss man bestimmte Würfelergebnisse haben. Man darf beliebige Würfel aufbewahren, muss aber jeden „benutzen“ Würfel wieder Würfeln. Würfel mit der schwarzen Maske sind blockiert, durch eine goldene Maske kann man aber zwei schwarze Maske wieder ins Spiel bringen. Dies gilt auch für andere Spieler, die sich in dem gleichen Raum aufhalten. Ziel ist es, den Ausgang zu finden und sich dort in Sicherheit zu bringen. Dazu muss man aber eine Schlüssel mehr würfeln, als noch Schätze in der Vorratskammer liegen.
So weit, so gut, wie kommt jetzt der Stress ins Spiel? Man hat insgesamt nur zehn Minuten Zeit. Und zu Stress-Steigerung beginnt nach drei Minuten ein Countdown von 30 Sekunden, in dem man wieder zurück sich zum Startplatz würfeln muss, weil jeder Spieler, der nicht auf dem sicherem Startteil steht ein Würfeln abgeben muss.
Sehr schönes Funspiel, wo viel Hektik und Spaß bei aufkommt. 4,5/5

Ein Gedanke zu „Escape – The Curse of the Temple

  1. A-K

    Was für ein Spaß! 10 Minuten hektische Gewürfel und Durcheinandergebölke, danach ist man 1 Jahr älter. Leider viel zu teuer (40€) – sonst hätt ich es mitgenommen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.