Archiv der Kategorie: Essen 2014

Beute Spiel 2014

A-K: So, wir haben dieses Jahr mehr Geld für Spiele ausgegeben als für Hotel oder Essen, aber nicht mehr als diese beiden kombiniert, immerhin 😉 Dafür gab es aber auch eine Menge Spiele:

IMG_0106.JPGVon links oben nach rechts unten: Arler Erde: ungespielt, aber signiert. Hyperborea: Kauf-Entschluss in letzter Minute, es war auf 50€ reduziert. Bin gespannt! Get A Life: Gratisspiel beim Kauf von Spellcasters, das Spiel ist vermutlich so grauslich, wie schon das Cover vermuten lässt 😉 Buch „Boardgames that tell Stories“: Ignacy schreibt einfach sehr witzig. Auf nach Indien: schnell noch blind gekauft, nach guter Fairplay-Benotung und für 8€ kann man nicht viel falsch machen. Bakerspeed: der Kaufpreis ist eine Spende für Österreichische Spielemuseum, auch da kann man nichts falsch machen, auch wenn das Spiel evtl. nicht so dolle ist, wie Jürgen bereits angedeutet hat. 2er-Agricola: endlich haben wir es auch 🙂 Bei Lookout direkt gekauft und von Uwe signiert, so muss es sein. Jetzt müssen nur noch die beiden Erweiterungen her, die waren leider bereits ausverkauft. Spellcaster: kleiner Überraschungshit möchte ich fast sagen, und 15€ waren auch nicht zu teuer. Pandemic The Cure: überhaupt keine Frage, das musste mit! Oh, mir fällt grad auf, dass ich Samurai Spirit ungünstig auf Artificium platziert habe:  klein, leicht, schnell, toll. Und nun zu Samurai Spirit: klein, schnell, toll, gar nicht leicht! Und immerhin mit unterschriebener Promokarte. Nur etwas ungünstig, dass der Illustrator auf der Rückseite signiert hat…So kann die Karte nie mitspielen. Ancient Terrible Things: aufgrund falscher Information von unserer Erklärerin den Autor für seine wunderschöne Grafik gelobt und den Illustrator für das tolle Spiel *hups* 😉 Aber Spiel mit Unterschriften und einer handillustrierten Karte! Erweiterung zu Legenden von Andor: Der Kampf um Cavern. Die hatte ich zwar schon vorher sorgfältig heruntergeladen, ausgedruckt und ausgeschnitten – aber der Erlös geht an die Deutsche Kinderkrebshilfe, also her damit 🙂 Links unten noch eine Erweiterung, und zwar für Flash Point Fire Rescue: ein brennendes Flugzeug, wie spannend! Dann Nations The Dice Game: auch ein absolutes Muss, ich steh halt auf Würfel. Rechts daneben noch Messespecials von der Spielbox und von Lookout und der sagenhafte Ausstellerausweis.

Hach, war das schön. Nächstes Jahr vom 8.-11. Oktober sind wir definitiv wieder dabei!

 

 

Fairplay Tag 4 – Endstand

IMG_20141019_171453

A-K: Und das war es dann , die Spiel 2014 ist vorbei. Wir knipsen noch schnell die Fairplay-Liste, von der wir dieses Jahr so wenige Spiele wie nie gespielt haben (nur 3 von den Top 12!) und die uns jedes Jahr weniger interessiert. Aber Tradition muss sein, genauso wie das Fette-Beute-Foto, welches ich dann morgen machen werde. Dann bis nächstes Jahr, wir freuen uns schon jetzt! Aber erstmal auf die vielen Spieleabende mit all den tollen neuen Spielen 🙂IMG_20141019_171459

Spellcaster

IMG_20141019_170033

A-K: Kleines lockeres …nein, überraschend strategisches Spiel. Super einfache Regeln, viel Spieltiefe. 4 Spieler spielen im Team, 2 direkt gegeneinander, hauen sich Zaubersprüche um die Ohren und versuchen entweder die Lebenssteine des Gegners auf 0 zu bringen oder die Siegpunktsteine auf 15. 4/5 und gleich am Stand gekauft.IMG_20141019_164923

Assault on Doomrock

IMG_20141019_163551

A-K: die zunehmende Leere in den Hallen ermöglicht es uns, an den schwierigsten Tischen einen Platz zu finden. Hier bei einem Fantasy-Koop-Spiel, das sehr interessant ist. Aktionen werden durch Würfelwürfe ermöglicht, und auf Ortskarten gibt es unterschiedlichste coole Aktionsmöglichkeiten. Da jeder einzelne Spieler mindestens 5 individuell verschiedene Fähigkeiten hat, also insgesamt 20, die alle auch noch untereinander kombiniert werden können, wirkte das Spiel sehr unübersichtlich. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es zu zweit einfacher zu überblicken sein wird, und sobald man die Fähigkeiten erstmal auswendig kennt, etwas koordinierter gespielt werden kann. Kann man nochmal für einen Kauf in Betracht ziehen. 4/5

IMG_20141019_155740

Imperial Settlers

IMG_20141019_144034

A-K: nach einer herrlichen Mittagspause bei Sommerwetter betreten wir wieder die heiligen Hallen und stellen fest, dass es schon langsam recht leer wird. Chance also, die umlagerten Imperial Settlers von Ignacy Trzwewicek (oder so ähnlich… Eigentlich müsste ich es wissen, ich habe sein Buch gekauft!) endlich auszutesten. Es stellt sich heraus, dass das Spiel seit gestern ausverkauft ist, aber wir erhalten eine charmante Erklärung und können an einem prekären Karton-Steh-Tisch probespielen. Das Spiel macht Laune durch die stets wachsende Anzahl an Rohstoffen und Aktionen und ich bekomme noch einen Flyer für den Onlineshop des polnischen Verlags – mit Rabatt-Code und dem Versprechen, dass das Spiel in 3 Wochen wieder lieferbar sein soll. 4/5

Among the stars

IMG_20141019_123403

A-K: Und wieder einen Tisch weiter, heute flutscht es! Wir hören, dass wir es mit einer verkürzten Version zu tun haben und legen los. Nach 4 mal Karten ausspielen sind wir auch schon mit der Proberunde durch und kommen überrascht zur Schlusswertung und verlassen den Stand nach 10 Minuten Erklärung und 5 Minuten Spiel. Man kann es auch übertreiben mit der Verkürzung der Demorunden… Daher keine Wertung.IMG_20141019_125342

Tiny Epic Kingdoms

IMG_20141019_115537

A-K: Wir rücken dank schlangenmenschähnlicher Fähigkeiten einen Tisch weiter und spielen Tiny Epic Kingdoms. Ein Ausbreite- und andere Einheiten-Bekämpfspiel, das ich in guter Erinnerung hatte, bis mir auffiel, dass ich wohl „8-Minuten-Imperium“ meinte. Das hier mochte ich nämlich nicht. Gutes Spiel, aber nicht mein Fall: 1/5IMG_20141019_120931IMG_20141019_120941

Die vergessene Welt

IMG_20141019_103406

A-K: Tag 4 beginnt und ich schaffe es endlich – dank des Ausstellerausweises – einen Tisch für dieses Spiel zu ergattern, mich mit den Spielerklärern am Stand anzufreunden und erfolgreich gegen Horden von Spielern zu verteidigen (ist quasi selbst schon ein Spiel. Alle gegen A-K! Die holt sich den Unterstützungsbonus beim Standpersonal! A-K gewinnt!), bis auch die anderen am Stand eintreffen. Wunderschöne Illustrationen (vom Autor selbst!) und ein sehr solides Worker Placement, ich fands toll! 4/5IMG_20141019_103429