Schlagwort-Archive: Tag4

The 7th Continent – Prototyp, Kickstarter

Um den „7. Kontinent“ schleiche ich schon die ganze Messe über herum. Jeden Tag schaue ich mindestens einmal am Stand vorbei und nerve die Autoren, die dort ihren Prototypen, der derzeit auf Kickstarter unterstützt werden kann, zum Probespielen aufgebaut haben. Leider waren stets alle Termin bis Sonntag ausgebucht (ja, auch nach mehrmaligen Nachfragen *g*). Auch heute frage ich wieder unverbindlich und erhalte die stets gleiche Auskunft mit herrlich französischem Akzent: „sorry, we are booked out until the end of the fair“. Ich frage, wann die letzte Demorunde ist und ob es okay ist, wenn ich dann dort warte, ob die Gruppe tatsächlich auftaucht und falls nicht, den Platz bekomme. Bei soviel Penetranz können sie auch nicht ablehnen und siehe da, keiner der gebuchten Gruppe kommt und wir können es sogar zu dritt spielen. Ha!wpid-20151011_171728.jpg

Und es lohnt sich. Bruno, super sympathisch und Co-Autor, erklärt uns ein ganz neuartiges Spielkonzept. Wer kennt die Abenteuer-Spielbücher von früher noch? „Du kommst an eine Abzweigung, links geht der Weg in die unheimlichen Wälder und rechts in ein Dorf, in dem grade anscheinen ein Markt stattfindet. Wohin gehst Du? Gehst Du zu den Wäldern, lies Abschnitt 22, gehst Du in das Dorf, lies Abschnitt 54“. 7th Continent ist das Ganze als Brettspiel.

Wir erkunden den 7. Kontinent und auf jeder der ausliegenden Landschaftskarten sind Zahlen an den Rändern, und manchmal auch mittendrin. Jede Zahl am Rand steht wieder für eine andere ganz bestimmte Karte, die beim Übertreten des Randes gezogen wird, so dass die Landschaft im Laufe der Zeit wächst. Es sind auch Geheimzahlen untergebracht (ganz schwer zu orten, daher gibt es im Spiel später auch eine Lupe, wenn man die Karte zu der Lupe entdeckt, darf man die Lupe nehmen und benutzen ;-)).

Zahlen mittendrin können zum Beispiel Klettern (wenn man an einem Berg steht), jagen (sofern man Tierspuren sieht) oder schwimmen (an der Küste) sein. Wenn ich mich entschließe, bestimmte Stellen einer Karte zu untersuchen, wird wieder eine bestimmte Zahlen-Karte gezogen, die einem zum Beispiel mitteilt, dass die Algen auf den Felsen sich ganz prima zum Seilflechten eignen und wann immer Du die Algen auf einer Karte entdeckst (auffällig orange Flecken auf Felsen), hast Du automatisch ein Seil. Zum Beispiel zum Klettern 🙂

wpid-20151011_171737.jpg Beim Entdecken des Kontinents kann man viele Ideen ziehen, die man dann mit ein paar Materialien in sinnvolle Gegenstände umwandelt.

wpid-20151011_171751.jpg

Das Entdecken macht einen Höllen-Spaß, die Autoren sind super nett und ich entschließe mich noch auf der Autofahrt nach Hause, dieses Kickstarter-Projekt zu unterstützen. 5/5

Ein Fest für Odin – Prototyp

Was haben wir uns schon auf den großen „Uwe“ dieses Jahr gefreut – leider aber doch nur in Prototyp-Form verfügbar.

wpid-20151011_140202.jpg

Uwe, dem wir zwischendurch in den Gängen über den Weg laufen, erzählt, dass der Illustrator leider krank geworden ist und sie daher alles auf das nächste Jahr geschoben haben. Also lernen wir jetzt erstmal die Variante mit den Pappschnippseln und Corel Draw-Grafiken kennen 😉wpid-20151011_144920.jpg

Der Prototyp wird uns von einem wahren Wikingerfan erklärt. Also – eigentlich erklärt er weniger das Spiel, sondern vielmehr, wie wann und wo die Wikinger so gelebt haben, ab und an mal unterbrochen von einer einzelnen Spielregel: „So, wie hier auf dem Feld, da könnt ihr auch Langboote bauen!“ – Ahja. Nach 55 Minuten ist er durch mit Geschichtsunterricht und ein paar Spielregeln kennen wir dann auch, also los. 5 Minuten haben wir noch, bis die nächsten ihren Termin haben… Die Wertung entfällt daher – die hole ich dann nächstes Jahr beim „echten“ Spiel nach 😉

Haus der Sonne

Da wir vor unserem heutigen Uwe-Rosenberg-Prototyp-Termin noch eine Stunde Zeit haben, probieren wir bei Feuerland gleich noch ein (bereits fertiges) Zweier-Spiel aus:

20151011_133945

Karten liegen um den Spielplan herum und wir bieten mit Zahlenchips darauf. Das durch diese Zahlen in Bewegung gesetzte Boot bestimmt dann die Zahlenchips, die nun ausgewertet werden und den Spielern Karten bescheren. Das war uns viel zu abstrakt und zu mathematisch, wir haben abgebrochen und sind lieber noch ein bißchen in der Halle stromern gegangen. 1/5

Dark Matter

 

Wir besuchen alte Bekannte: die Spanier, die damals mit Luna llena in Essen waren. Diesmal also Dunkle Materie, ein Kartenspiel.

wpid-20151011_123807.jpg

Ein verdammt kompliziertes Kartenspiel – je nachdem, bei wem man eine Kartenfähigkeit spielt, wird die Karte gedreht, geflippt, gespiegelt oder gegessen. Oder so. Ziel ist es, Planeten zu erobern, das passiert mit den erwähnten Kartenfähigkeiten oder den Planeten-Sonderfähigkeiten. Nicht unclever. 3/5wpid-20151011_123754.jpg

Schatzjäger

Es ist Sonntag. Die Hallen sind ruhiger, die Toplisten abgearbeitet, wir lassen uns treiben und stoßen auf:

wpid-20151011_100502.jpg

Richard Garfield (das ist der, der Magic erfunden hat) – das kann ja nicht so schlecht sein. Ist es auch nicht. Ein Karten-Anlegespiel, bei dem entweder die höchste oder niedrigste Zahl einen von 5 „Schätzen“ gewinnt und eine Spur bluffen und eine größere Spur Glück eine Rolle spielen. 3/5wpid-20151011_102034.jpg

Fairplay Tag 4 – Endstand

IMG_20141019_171453

A-K: Und das war es dann , die Spiel 2014 ist vorbei. Wir knipsen noch schnell die Fairplay-Liste, von der wir dieses Jahr so wenige Spiele wie nie gespielt haben (nur 3 von den Top 12!) und die uns jedes Jahr weniger interessiert. Aber Tradition muss sein, genauso wie das Fette-Beute-Foto, welches ich dann morgen machen werde. Dann bis nächstes Jahr, wir freuen uns schon jetzt! Aber erstmal auf die vielen Spieleabende mit all den tollen neuen Spielen 🙂IMG_20141019_171459

Spellcaster

IMG_20141019_170033

A-K: Kleines lockeres …nein, überraschend strategisches Spiel. Super einfache Regeln, viel Spieltiefe. 4 Spieler spielen im Team, 2 direkt gegeneinander, hauen sich Zaubersprüche um die Ohren und versuchen entweder die Lebenssteine des Gegners auf 0 zu bringen oder die Siegpunktsteine auf 15. 4/5 und gleich am Stand gekauft.IMG_20141019_164923

Assault on Doomrock

IMG_20141019_163551

A-K: die zunehmende Leere in den Hallen ermöglicht es uns, an den schwierigsten Tischen einen Platz zu finden. Hier bei einem Fantasy-Koop-Spiel, das sehr interessant ist. Aktionen werden durch Würfelwürfe ermöglicht, und auf Ortskarten gibt es unterschiedlichste coole Aktionsmöglichkeiten. Da jeder einzelne Spieler mindestens 5 individuell verschiedene Fähigkeiten hat, also insgesamt 20, die alle auch noch untereinander kombiniert werden können, wirkte das Spiel sehr unübersichtlich. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es zu zweit einfacher zu überblicken sein wird, und sobald man die Fähigkeiten erstmal auswendig kennt, etwas koordinierter gespielt werden kann. Kann man nochmal für einen Kauf in Betracht ziehen. 4/5

IMG_20141019_155740

Imperial Settlers

IMG_20141019_144034

A-K: nach einer herrlichen Mittagspause bei Sommerwetter betreten wir wieder die heiligen Hallen und stellen fest, dass es schon langsam recht leer wird. Chance also, die umlagerten Imperial Settlers von Ignacy Trzwewicek (oder so ähnlich… Eigentlich müsste ich es wissen, ich habe sein Buch gekauft!) endlich auszutesten. Es stellt sich heraus, dass das Spiel seit gestern ausverkauft ist, aber wir erhalten eine charmante Erklärung und können an einem prekären Karton-Steh-Tisch probespielen. Das Spiel macht Laune durch die stets wachsende Anzahl an Rohstoffen und Aktionen und ich bekomme noch einen Flyer für den Onlineshop des polnischen Verlags – mit Rabatt-Code und dem Versprechen, dass das Spiel in 3 Wochen wieder lieferbar sein soll. 4/5

Among the stars

IMG_20141019_123403

A-K: Und wieder einen Tisch weiter, heute flutscht es! Wir hören, dass wir es mit einer verkürzten Version zu tun haben und legen los. Nach 4 mal Karten ausspielen sind wir auch schon mit der Proberunde durch und kommen überrascht zur Schlusswertung und verlassen den Stand nach 10 Minuten Erklärung und 5 Minuten Spiel. Man kann es auch übertreiben mit der Verkürzung der Demorunden… Daher keine Wertung.IMG_20141019_125342