Hooyah und Tzolkin

IMAG0351 Die beiden letzten Spiele von heute im Schnelldurchlauf. Erst noch ein Navy Seals Coop Game. Hier ging es darum durch ziehen von Karten in einer bestimmten Anzahl von Runden bestimmte Farbkombinationen als Tram zusammen zu bekommen. Das Thema hatte mit dem Spielmechanismus nicht viel zu tun und war mir insgesamt zu langweilig. Da war das Special Opa Spiel von gestern besser. 2/5

IMAG0352

Dann noch ein grosses schweres Spiel zum Abschluss. Bei Tzolk’in beeindruckt das grosse Zahnrad Konstrukt auf dem Spielbrett. Auf den kleinen aussen kann man seine Worker platzieren und durch das grosse werden die dann weiter gedreht, so dass sie eine bessere Aktion ausführen können. Und man hat definitiv von alles zu wenig oder wenn man von etwas mal zusammen hat, kommt man nicht an dir Aktion ran, wenn das nicht mit eingeplant hat. Sehr interessant, wir haben es aber nur halb durchgespielt, aus Zeitgründen. 4,5/5
Und auf den Weg nach draussen haben wir uns dann noch das Herr der Ringe Würfelspiel angeschaut, das auf Quarriors aufbaut. Sehr ähnlich aber mit einigen netten Änderungen. Kommt aber auch erst zum Jahrswechsel raus. 4/5

2 Gedanken zu „Hooyah und Tzolkin

  1. A-K

    Ui, jetzt muss ich ja gleich 3 Spiele auf einmal kommentieren.
    Hooyah: jupp, das Thema war aufgesetzt, aber der Karten-Mechanismus ist ganz witzig. Und wir haben auch nur gaaanz knapp verloren.
    Tzolkin: seeehr interessant, tolle Idee mit den Zahnrädern, Spielgefühl kann ich noch nicht sagen, aber man kann wohl viel falsch machen g Also, sehr komplex, mit viel Vorausplanen, ich würd es gern nochmal spielen.
    LotR Würfelspiel: Herr der Ringe UND kooperativ UND Quarriors? HABEN WOLLEN! Zur Not wird das alte Quarriors dann verkauft, sollte es sich als zu ähnlich rausstellen – aber es wirkte nicht so. Aleerdings haben wir ja nur zwei Runden gespielt…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.